Toscolano Maderno am Gardasee

HOTEL TIPP

FEWO TIPP

TIPP

Werbung

Toscolano Maderno am Gardasee

Die Gemeinde Toscolano Maderno liegt in der Provinz Brescia am lombardischen Ufer des Gardasees und repräsentiert eine wichtige historische und wirtschaftliche Realität an der “Riviera dei Limoni e dei Castelli”.

Toscolano und Maderno sind zwei Dörfer mit antiken Ursprung, die durch den Fluss Toscolano getrennt sind und wurden nur im Jahr 1928 zu einer einzigen Gemeinde.

Während Toscolano für die Papierindustrie (man spricht von dem “Tal der Papierfabriken”) und für das Verlagswesen bekannt ist, stützt Maderno seine Wirtschaft dank seiner märchenhaften Landschaft vor allem auf den Tourismus. Darüber hinaus spielt eine wichtige Rolle auch die Herstellung von hervorragenden Weinen, Ölen und Zitronensaft.

Toscolano und Maderno liegen ideal für Liebhaber des Segelns, Angelns und eignen sich für alle Wassersportarten.

Nicht zu vergessen sind die traumhaften Spaziergänge in den Hügeln und Bergen hinter den zwei Dörfern. Die Gemeinde liegt nämlich auf dem Regionalpark Parco Alto Garda Bresciano und zu ihr gehören der Monte Pizzocolo und der Monte Castello, die dem Besucher unzählige Möglichkeiten bieten, sportliche Aktivitäten von Trekking über Reiten bis Golf zu treiben.

Webcam in Toscolano

Gardasee My Love Shop

Werbung

Toscolano und seine Geschichte

Toscolano und Maderno haben beide sehr alte Ursprünge sowohl im Etruskischen und im Römischen.

Die erste dokumentierte Siedlung war die der Etrusker am Hafen von Toscolano, die den Namen Benaco erhielt und später durch Tusculanum ersetzt wurde.

Im 1. Jahrhundert n.Chr. baute die römische Adelsfamilie Nonii Arie eine wunderschöne Villa in Toscolano, deren Ruinen und Mosaikböden Sie noch heute bewundern können.

Im Jahr 1310 wurde Maderno die Hauptstadt der Küste von Brescia bis 1377, als Beatrice della Scala beschloss, den Sitz der Magistratur und die Hauptstadt nach Salò zu verlegen. Maderno, beraubt von seiner Privilegien, sah sich mit schwierigen Zeiten des Niedergangs konfrontiert.

Die industriellen Ursprünge von Toscolano Maderno reichen bin ins 14. Jahrhundert zurück. In diesen Jahren wurde die erste Papierfabrik im Weiler Camerate gebaut.

Im 15. Jahrhundert wurden Werke an zahlreichen Orten dokumentiert. Die Gemeinde wurde dank der hervorragenden Qualität des hergestellten Papiers zu den ersten und wichtigsten Produktionsstätten in Europa. Schon bald wurde es als das “Tal der Papierfabriken” genannt.

Die Papierindustrie in Toscolano und Maderno war zunehmend erfolgreich bis zum Ausbruch der Pestepidemie Mitte des 17. Jahrhunderts. Die Arbeitskräfte wurden dezimiert (etwa die Hälfte der Dorfbewohner  starb) und die Fabriken wurden aufgegeben, teilweise aufgrund der Annahme, dass der Rohstoff für die Papierherstellung ein Ansteckungsvehikel war.

Erst zu Beginn des 18. Jahrhunderts wurde das Gebiet wieder bevölkert und es fand eine Wiederaufnahme der Produktion statt. Die Papierhersteller von Toscolano, die zu sehr an die veralteten handwerklichen Methoden gebunden waren, zögerten jedoch, innovative Maschinen einzuführen und konnten deswegen nicht mehr mit der Zeit Schritt halten. Es gab also einen unvermeidlichen Niedergang, der im 19. Jahrhundert zur Schließung zahlreicher Papierfabriken führte, während andere überlebt haben.

Mit dem Ende des letzen Weltkriegs entwickelte sich der Tourismus in Maderno und wurde neben der Papierindustrie zu einer der wichtigsten wirtschaftlichen Aktivitäten.

 

Werbung
Die Gardesana verbindet Tremosine mit den Städten am Gardasee
Gardesana - Verbindung Tremosine

Sightseeing-Highlights in Toscolano Maderno

In Toscolano Maderno können Sie sich wirklich entspannen und einen Spaziergang entlang der Küste des Gardasees genießen. Der Lungolago Zanardelli ist eine der bekanntesten Seepromenaden am Gardasee und verläuft entlang des Sees vom Eingang des Golfs von Maderno bis zum Lido degli Ulivi in Toscolano.

Am Seeufer befinden sich auch historische Gebäude, wie die ehemalige Villa Cavallero und die Villa Bianchi. Hier werden Sie auch einen geborgenen Anker aus dem Ersten Weltkrieg finden, der heute ein Kriegsdenkmal ist.
Weitere Spaziergänge im Grünen und in der Natur, die Sie nicht verpassen sollten, sind im Ghirardi Botanischen Garten (geöffnet von Montag bis Samstag morgens und mit freiem Eintritt), im Bernini-Park, wo Sie den größten Baum des Gardasees finden werden (eine Himalaya-Zeder mit einem Stammdurchmesser von über 2 Metern) und im Serraglio-Park, dem ehemaligen Gonzaga-Park, in dem Sie Statuen, Maulbeerbäume und Zitrusfrüchte entdecken können.

In Toscolano Maderno darf ein Besuch des Papiermuseums im Valle delle Cartiere nicht fehlen. Es gibt einen kleinen Zug, der das Tal mit dem Seeufer von Maderno während der Touristensaison (1. April bis 31. Oktober) verbindet. Ansonsten kann es bequem mit dem Auto oder zu Fuß über einen Weg mit einer aufregenden Landschaft erreicht werden. Die Räume des Museums informieren die Besucher mit einer historischen Reise über Papier und über ihre Schöpfungsmethoden im Laufe der Jahrhunderte.

Wenige Meter vor dem Eingang zur Papierfabrik in Toscolano, befinden sich die Ausgrabungen, in denen die Überreste der römischen Villa der Nonii Arrii gefunden wurden, eines der wichtigsten Wohngebäude der Römerzeit am Ufer des Gardasees. Im Park der Villa gab es auch zwei alte Tempel: den Tempel des Jupiter und den Tempel des Bacchus. Auf den Ruinen der ersten wurde das Heiligtum der Madonna del Benaco erbaut. Der zweite Tempel hingegen bildete die Grundlage für eine Kirche, die zuerst Sant’Andrea und dann San Domenico gewidmet war. Nach vielen Zerstörungen wurde im Jahr 1584 die Peter und Paul Renaissancekirche errichtet, die heute noch zu besichtigen ist.

Weitere historische Gebäude aus dem Mittelalter sind die romanische Kirche von Maderno (11. Jahrhundert), die sich auf dem zentralen Platz befindet, und der Glockenturm der Pfarrkirche, der das einzige erhaltene Bauwerk einer alten Burg mit vier Türme ist.

Wenn Sie Sportliebhaber sind, können Sie in der Nähe des historischen Zentrums joggen, zahlreiche Wassersportarten betreiben, sich auf die verschiedenen Wege zum Mountainbiken, Trekking oder Reiten begeben, Golf spielen und sich mit Paragliding begeistern.

Toscolano Maderno bietet einen schönen, langen und ausgestatteten Sandstrand, der “Lido Azzurro” heißt und hauptsächlich von Familien mit Kindern frequentiert wird. Die andere Strände sind freie Kieselstrände. Zu den beliebten gehört der Bau Beach, an dem auch Haustiere mitgebracht werden können.

Jedes Jahr werden in Toscolano Maderno viele Veranstaltungen organisiert. Neben den traditionellen Festen rund um gutes Essen und Trinken, werden auch Regatten, Partys und Musik Events von der Gemeinde angeboten.

Tremosine bekannter Ort zum Segeln
Segeln in Tremosine
Werbung
Werbung
Zahlen und Fakten

Toscolano Maderno ist eine italienische Stadt mit 7.588 Einwohnern in der Provinz Brescia in der Lombardei. Sie erstreckt sich über 58,17 Quadratkilometer nordöstlich der Provinzhauptstadt, etwa 40 Kilometer entfernt. In dieser Gemeinde befindet sich der Berg Pizzocolo (1581 m über dem Meeresspiegel).

Toscolano und Maderno sind zwei verschiedene Orts-Zentren, die durch den Fluss Toscolano getrennt sind und bis zum Jahr 1928 autonome Gemeinden waren.
Die Weiler von Toscolano Maderno sind: Gaino, Cecina, Vigole, Sanico, Bornico, Roina, Maclino, Pulciano, Folino, Cabiana und Stina.

Tourist Information Toscolano Maderno

Tourist Information Toscolano Maderno

Adresse: via Trento, 5, 25088, Toscolano Maderno, Brescia, Italien
Telefon: 0039 0365 546023
Webseite: https://www.comune.toscolanomaderno.bs.it/it/ufficio-turismo
Email: turismo@comune.toscolanomaderno.bs.it

Wichtige Rufnummern
Notrufnummern

112 Polizei (Carabinieri)
115 Feuerwehr
118 Notarzt/Rettungswagen

Anreise nach Toscolano Maderno

Wenn Sie mit dem Auto fahren, dann nehmen Sie die Autobahn A4 Mailand – Venedig und verlassen sie an der Ausfahrt Brescia Est und folgen den Schildern nach Salò auf der SS45 bis nach Toscolano Maderno.

Wenn Sie von Norden kommen, auf der Autobahn A22 Brenner-Modena, nehmen Sie die Ausfahrt Rovereto Sud und fahren Sie weiter in Richtung Brescia, entlang der Gardesana Occidentale bis Toscolano Maderno.

Wenn Sie lieber mit dem Zug reisen, können Sie zuerst die Bahnhöfe von Desenzano del Garda (30 Km) oder Brescia (46 km) an der Linie Mailand-Venedig erreichen und von dort mit den SIA Buslinien nach Toscolano Maderno fahren.

Eine andere Option wäre ein Flug zum Flughafen Valerio Catullo in Verona, der circa 82 Kilometer entfernt ist, oder zum Flughafen in Orio al Serio, Bergamo (93 Km).

Gardasee Nachrichten, Veranstaltungen und aktuelle Infos

Garda Trentino Trail

Garda Trentino Trail

Garda Trentino Trail ▶ ein spektakuläres Rennen in der Natur, der den Gardasee, den Ledrosee und den Tennosee umfasst ▶ am 17., 18., 19. Mai 2024 ▶ alle Infos hier…

Weiterlesen »
Werbung

Neues aus Toscolano der Gardasee-Community

Neueste Bilder aus Toscolano
Neueste Videos aus Toscolano
Neueste Ativitäten aus der Toscolano-Gruppe

Teile die Seite mit Freunden

Nach oben scrollen