Arco

HOTEL TIPP

FEWO TIPP

TIPP

Werbung

Arco

Arco ist eine charmante Stadt am Nordufer des Gardasees, in der Provinz Trient. Es liegt in der Ebene von Altogarda, im letzten Teil des Sarca-Tals, das von hier in den Gardasee mündet. 

Das im Norden durch die Berge geschützte Gebiet von Arco hat ein besonders mildes Klima, dass diese Stadt seit Jahrhunderten zu einem beliebten Ferienort macht.

Darüber hinaus ist die natürliche Umgebung von Arco einzigartig. In den Augen der Besucher gibt es immer wieder neue Naturschauspiele zu betrachten: das schillernde Grün der Vegetation, die gepflegte Landschaft, die Hügel des Olivenhains mit Trockenmauern, Felsen und Steineichen und in der Ferne das blaue Wasser vom Gardasee.

Die Einzigartigkeit seines Territoriums und das milde Klima machen Arco zu einem idealen Ziel sowohl für diejenigen, die Entspannung suchen als auch für diejenigen, die sich sportlichen Aktivitäten widmen möchten.

Webcam in San Zeno di Montagna

Gardasee My Love Shop

Werbung

Arco und seine Geschichte

Der Name von Arco leitet sich wahrscheinlich von “arx” ab, was Festung bedeutet.
Einige Zeugnisse und Studien über das Gebiet haben ergeben, dass während der Jungsteinzeit verschiedene Bevölkerungen die Gebiete der Sarca-Ebene bewohnten und in der Bronze- und Eisenzeit neue Siedlungen gründeten.

Seit der Langobarden Zeit gehörte das Gebiet zum Hof ​​des Klosters San Colombano von Bardolino Priorato, das von der Abtei von Bobbio (Piacenza) und dem großen Kloster Bobbio abhängig war.
Die Mönche evangelisierten das Gebiet und förderten die Ausweitung des Handels, der Landwirtschaft (insbesondere des Weinbaus und des Olivenbaums), der Fischerei und der Kultur.

Im Jahr 1000 existierte bereits die Burg von Arco und war im Besitz der Familie der Grafen von Arco. Im 12. Jahrhundert wurde die Stadt von einer bayerischen Herrschaft besetzt, der es gelang, die Burg zu erobern.

In den folgenden Jahrhunderten wurde das Gebiet, nachdem es mehrmals geplündert und niedergebrannt wurde, von den Visconti, dann von den Scaligern und später von der Republik Venedig regiert. Der Beginn des 18. Jahrhunderts markiert den Niedergang der Festung, der mit der Bombardierung des französischen Generals Vendôme endet, der viele Burgen in der Umgebung zerstörte. Es folgte der Anschluss an das Kaiserreich Österreich und erst nach dem Ende des Ersten Weltkriegs wurde es Teil des Königreichs Italien.

Werbung

Sightseeing-Highlights in Arco

Das bedeutendste Denkmal der Stadt Arco ist sicherlich die Burg, die auf einer Felswand auf einer Höhe von 273 m steht. Das Schloss erreichen Sie nach einem angenehmen 20-minütigen Spaziergang über einen von Olivenbäumen umgebenen Weg. Oben angekommen ist der Blick über die Stadt und die Landschaft atemberaubend.

Die religiösen Gebäude, die einen Besuch verdienen, sind die sehr alte Kirche Sant’Apollinare in Prabi (8./9. Jahrhundert), die Kirche San Martino aus dem 13. Jahrhundert mit wertvollen Fresken, die Kirche San Rocco in Caneve aus dem 15. Jahrhundert, die das schönste Beispiel von sakralen Kunst in der Gegend ist, und schließlich die Einsiedelei von San Paolo (1186), die in einer Nische unter einem überhängenden Felsen erbaut wurde. Aber das wohl bedeutendste religiöse Gebäude ist die Chiesa Collegiata, die mit ihrer imposanten Struktur das gesamte historische Zentrum dominiert. Es wurde zu Beginn des 17. Jahrhunderts erbaut und sammelt zahlreiche wertvolle Werke, Altäre, Altarbilder und Friese.

In der Altstadt zwischen malerischen Plätze, Brunnen, alten Tore und engen Gassen werden Sie viele Paläste und alte Häuser finden. Verpassen Sie nicht den Besuch des Palazzo di S.Pietro oder Palazzo Marchetti mit herrlichen Fresken, des eleganten Palazzo dei Panni und des Palazzo del Termine oder “della Lega” mit einem großen Innenhof. 

Sehr bekannt in Arco ist der Arciducale Park, ein “Arboreto”, dass heißt ein botanischer Garten, der hauptsächlich Baum- und Straucharten gewidmet ist. Der Park ist voll von majestätischen und spektakulären jahrhundertealten Pflanzen aus der ganzen Welt, insbesondere mediterranen und subtropischen Pflanzen. Das Arboretum ist für zahlreiche Besucher ein wahres botanisches Paradies und hat sich in wenigen Jahren zu einem international bekannten Bildungszentrum entwickelt.

Arco ist jedoch vor allem für das Free Climbing international berühmt: die umliegenden Klippen ermöglichen es Ihnen, sich mit Routen aller Schwierigkeiten zu messen, von den für Anfänger geeignet bis zu den anspruchsvollsten und komplexesten. In Arco findet jedes Jahr Ende August das Event “Rock Master Festival” statt, bei dem Sportler aus aller Welt versuchen, die schwierigen Felswände zu erobern.

In Arco ist es auch möglich andere Sportarten wie Bergsteigen, Paragliding, Bogenschießen, Pferderennen und Mountainbike fahren auszuüben. In Lido di Arco können Sie unter optimalen Bedingungen Segelsport (Windsurfen und Segeln) treiben.

Zu den traditionellen Veranstaltungen, die man in Arco nicht verpassen sollte, sind der typische Weihnachtsmarkt und der Habsburger Karneval zu erwähnen.

Der Hafen in Gargnano am Gardasee
Werbung
Werbung
Zahlen und Fakten

Arco ist eine italienische Gemeinde in der Provinz Trient mit 17.857 Einwohnern. Es hat eine Landfläche von 63,22 Quadratkilometern und liegt 91 über dem Meeresspiegel.
Zu Arco gehören 20 Weiler: Bolognano, Braila, Caneve, Ceole, Chiarano, La Grotta, Linfano, Massone, Moletta, Mogno, Padaro, Prabi, Pratosaiano, Romarzolo, San Giorgio, San Giovanni al monte, San Martino, Varignano, Vigne und Vignole.

Tourist Information Arco
Touristeninformationsbüro in Arco

Adresse: Viale delle Palme, 1, 38062, Arco, Trento
Telefon: 0039 0464 532255
Webseite: https://www.gardatrentino.it
Email: info@gardatrentino.it

Wichtige Rufnummern

113: Polizei (Verkehrspolizei; Polizia di Stato)

115: Feuerwehr (Vigili del fuoco)

(803)116: Pannendienst ACI Global S.p.a. (Italienischer Automobilclub)

117: Finanzwacht (Spezialpolizei für Finanzdelikte, Guardia di Finanza)

118: Notarzt (Emergenza sanitaria)
Bergrettung

1530: See- und Küstenwacht

0649981: ADAC-Partnerclub Automobil-Club d’Italia (ACI), Via Marsala 8, I-00185 Rom

Anreise nach Arco

Wenn Sie mit Auto nach Arco fahren möchten, auf der Autobahn A22 (Brenner-Modena) nehmen Sie die Ausfahrt Rovereto Sud und fahren Sie weiter Richtung Gardasee. An der Kreuzung des Dorfes Nago rechts abbiegen und die Schildern nach Arco folgen, nach 5 Km haben Sie Ihr Ziel erreicht. 

Wenn Sie mit dem Zug lieber reisen, steigen Sie am Rovereto Bahnhof aus und fahren Sie für 15 Km mit der Buslinie bis nach Arco. 

Eine andere Option wäre ein Flug zum Flughafen Valerio Catullo in Verona, der 84 Kilometer von Arco entfernt ist, oder zum Flughafen in Orio al Serio in Bergamo (167 km).

Gardasee Nachrichten, Veranstaltungen und aktuelle Infos

Garda Trentino Trail

Garda Trentino Trail

Garda Trentino Trail ▶ ein spektakuläres Rennen in der Natur, der den Gardasee, den Ledrosee und den Tennosee umfasst ▶ am 17., 18., 19. Mai 2024 ▶ alle Infos hier…

Weiterlesen »
Werbung

Neues aus Arco der Gardasee-Community

Neueste Bilder aus Arco
Neueste Videos aus Arco
Neueste Ativitäten aus der Arco-Gruppe

Teile die Seite mit Freunden

Nach oben scrollen