Iseosee

HOTEL TIPP

FEWO TIPP

TIPP

Werbung

Iseosee

In den lombardischen Provinzen Bergamo und Brescia liegt der Iseosee, der viertgrößte unter den oberiatlienischen Seen.

Von den eiszeitlichen Gletschern des Valcamonica-Tals wurde der See geschaffen. Der Flus Oglio speist den See.

Heute ist der See vor allem als Paradies für Segelsport bekannt aufgrund seiner günstigen Fallwinde.

Südlich des Sees befindet sich das Weinanbaugebiet Franciacorta, welches für allem für senen champagnerähnlichen Schaumwein Spumante bekannt ist.

Der See kann komplett umfahren werden und es befinden sich dort auch einige Möglichkeiten zum baden. An seiner tiefsten Stelle ist der See 251 Meter tief.

Webcam in San Zeno di Montagna

Gardasee My Love Shop

Werbung

Der Iseosee und seine Geschichte

Der Iseosee wird vom lateinischen “sebinus lacus” auch Sebino genannt. Der Name Iseo taucht bereits 905 n. Chr. auf und leitet sich wahrscheinlich von “imus sinus” «untere Bucht» ab, Sebino von “sinus binus” «doppelte Bucht». 

In Sarnico wurden Reste von Pfahlbauten gefunden, die eine prähistorische Präsenz am Iseosee bestätigen.
Die Etrusker und Kelten besiedelten dieses Gebiet bis zur Eroberung durch die Römer.

Nach dem Untergang des Weströmischen Reiches folgten die Invasionen der Barbaren und verschiedene Herrschaften, darunter die der Langobarden.

Im Jahr 774 besetzte Karl der Große das Val Camonica und einen Teil des Iseosees und schenkte diese Gebiete den Mönchen von Tours.

Federico Barbarossa stürmte, plünderte und verbrannte Iseo in 1161.
Danach erlebte das Gebiet die kontinuierlichen Kämpfe zwischen Guelfi und Ghibellini.

Im Jahr 1428 besetzte die Republik Venedig das gesamte Gebiet des Sees und des Tals und es folgte eine Friedensperiode bis 1509.

Mit dem Ende der venezianischen Herrschaft, wurden Val Camonica und Pisogne in 1797 zu Bergamo vereint.

Sie kehrten 1859 in die Provinz Brescia zurück, als das Gebiet nach der Niederlage der österreichischen Truppen in San Martino und Solferino mit dem Rest der Lombardei zum Königreich Sardinien wiedervereinigt wurde, bis zu der Vereinigung von Italien.

Webcam in San Zeno di Montagna

Gardasee My Love Shop

Werbung

Sightseeing-Highlights am Iseosee

Der Iseosee ist ein Wunder zu entdecken: Natur, Sport, Kunst, Kultur, Events, Shopping, gutes Essen, ausgezeichnete Weine und vieles mehr.

Als erstes sollten Sie sicherlich einen Ausflug auf den „Monte Isola“ unternehmen, eine der größten Seeinseln Europas, mit 13 Quadratkilometern Ausdehnung, 1700 Einwohnern und einer Höhe von 600 Metern. Daher die Ähnlichkeit mit einem vom Wasser isolierten Berg oder einem schwimmenden Berg.

Monte Isola ist ein kleines Naturparadies, in dem keine Autos verkehren, sondern nur die Motorräder der Einwohner und Buslinien.

Es ist möglich, die 10 km lange Küstenstraße, die zum größten Teil entlang des Sees verläuft, mit dem Fahrrad oder zu Fuß zu erkunden.

Auf dem Gipfel des Monte Isola befindet sich die Wallfahrtskirche Ceriola, die Sie in einem mittelschweren Spaziergang erreichen und von hier aus eine atemberaubende Aussicht genießen können.

Wenn Sie zur Wallfahrtskirche von Ceriola hinaufsteigen, haben Sie die Möglichkeit, mehrere Weiler und Bergdörfer von Monte Isola mit einem unwiderstehlichen Charme zu durchqueren, die zwischen kleinen Olivenhainen und Feldern mit Blick auf den See liegen.
Auch die Dörfer am See Peschiera Maraglio, Sensole und Carzano sind einen Besuch wert.

Eines der wichtigsten Denkmäler von Montisola ist die Festung Martinengo in Sensole, die im vierzehnten Jahrhundert erbaut wurde.

Monte Isola war in der Vergangenheit einer der größten Hersteller von Fischernetzen der Welt und diese Tätigkeit war viele Jahrhunderte lang die Unterhaltsquelle vieler Familien. Dies und mehr können Sie im “Museo della rete” (Museum des Netzes) entdecken.

Die typischen Produkte von Monte Isola sind die Sardinen, oder besser gesagt “Agoni”, ein Slow Food Förderkreis, die mit Polenta auf dem Grill gegessen werden.

Im Jahr 2016, vom 18. Juni bis 3. Juli, konnte die Insel dank der Installation “The Floating Piers” des Künstlerpaares Christo und Jeanne Claude auch zu Fuß erreicht werden, ein internationales Ereignis, das dem Monte Isola und dem Idrosee viel Sichtbarkeit verlieh und sie der Welt bekannt machte.

Die anderen beiden kleinen Inseln, die Insel Loreto und die Insel San Paolo, befinden sich in Privatbesitz und können nicht besichtigt werden.

Entlang der Ufer des Iseosees gibt es viele Naturschutzgebiete. Nicht zu versäumen sind die Riserva delle torbiere, Riserva delle piramidi di terra und Valle del freddo.

Zu den bekanntesten Städten am Seeufer gehört sicherlich Iseo, das noch immer das Aussehen des alten mittelalterlichen Dorfes bewahrt hat, in dem die Oldofredi Burg, die Pieve di Sant’Andrea und die zentrale Piazza Garibaldi hervorstechen.

Wenige Kilometer entfernt liegt die Stadt Pisogne, wo Sie die Kirche Santa Maria in Silvis und die Kirche Santa Maria della Neve mit romanischen Fresken finden werden.

Am Iseosee ist das Dorf Lovere auch zu besichtigen, das seit 2003 aufgrund seines bemerkenswerten und gut erhaltenen künstlerischen und architektonischen Erbes zu den “Schönsten Dörfern Italiens” zählt. Hier können Sie die Basilika S. Maria in Valvendra aus dem 15. Jahrhundert, die reiche Galleria dell’Accademia Tadini, den imposanten Stadtturm, die Wallfahrtskirche Sante loveresi Gerosa und Capitanio und den Touristenhafen bewundern.

Eine weitere Stadt, in der Sie einen angenehmen Tag verbringen können, ist Sarnico, bekannt für die Riva-Werften und für ihre Villen im Liberty-Stil. In der Altstadt befindet sich die Kunstgalerie „Gianni Bellini“, ein Gebäude aus dem 15. Jahrhundert mit mehr als 150 Werken.

Für Liebhaber der Geschichte und Archäologie empfehlen wir schließlich einen Besuch in Predore, einem kleinen Dorf am Ufer des Iseosees. Hier können Sie die Ruinen eines Thermalkomplexes aus der Römerzeit (2.-3. Jahrhundert n. Chr.) sehen.

Webcam in San Zeno di Montagna

Gardasee My Love Shop

Werbung
Werbung
Zahlen und Fakten

Der Iseosee oder “Sebino” ist ein italienischer See in Norditalien, der sich in der Lombardei in den Provinzen Brescia und Bergamo befindet.

Seit 2018 gehört der nördliche Teil des Sees (genannt “Alto Sebino”) zum UNESCO-Biosphärenreservat “Valle Camonica – Alto Sebino”.

Es liegt auf 180 m Höhe in den Voralpen, am Fuße des Camonica-Tals, hat eine Fläche von 65,3 km² und eine maximale Tiefe von 251 Metern (5º für Tiefe in Italien).

Im See befindet sich die größte natürliche Seeinsel Italiens sowie die höchstgelegene Seeinsel Europas: Monte Isola. Nördlich und südlich von Monte Isola liegen die beiden Inselchen Loreto und San Paolo.

Der Iseosee hat die Flüsse Oglio und Borlezza als Zuflüsse, während der Oglio der einzige Abfluss ist.

Der Pegel des Sees wird durch den Staudamm von Sarnico reguliert, der 1933 in der Ortschaft Fosio gebaut wurde.

Tourist Information Iseosee
Touristeninformationsbüro am Iseosee

Adresse: Lungolago Guglielmo Marconi, 2/c , 25049, Iseo, Brescia
Telefon: 0039 030 980209
Webseite: https://www.comune.iseo.bs.it/turista
Email: infopoint.iseo@provincia.brescia.it

Wichtige Rufnummern

113: Polizei (Verkehrspolizei; Polizia di Stato)

115: Feuerwehr (Vigili del fuoco)

(803)116: Pannendienst ACI Global S.p.a. (Italienischer Automobilclub)

117: Finanzwacht (Spezialpolizei für Finanzdelikte, Guardia di Finanza)

118: Notarzt (Emergenza sanitaria)
Bergrettung

1530: See- und Küstenwacht

0649981: ADAC-Partnerclub Automobil-Club d’Italia (ACI), Via Marsala 8, I-00185 Rom

Anreise nach Iseosee

Der Iseosee ist mit dem Auto gut erreichbar. Fahren Sie auf der Autobahn A4 Mailand / Venedig und nehmen Sie die Ausfahrt Brescia Ovest. Fahren Sie weiter auf der Provinzstraße SP11 Richtung Lago d’Iseo und dann auf der SP510 bis Iseo.

Um Monte Isola zu erreichen, müssen Sie der Beschilderung nach Iseo folgen und dann auf der Küstenstraße in Richtung Sulzano und Sale Marasino weiterfahren. Es ist nicht möglich, den Monte Isola mit eigenen Fahrzeug zu erreichen, aber es ist notwendig, die Fähre zwischen Sulzano – Monte Isola Peschiera Maraglio (alle 15 Minuten) oder Sale Marasino – Monte Isola Carzano (alle 20 Minuten) zu benutzen.

Wenn Sie lieber mit dem Zug reisen, fahren Sie zum Bahnhof Brescia (an der Bahnlinie Mailand / Venedig) und nehmen von hier aus den Regionalzug, der das Gebiet der Franciacorta durchquert und die Stadt Brescia mit dem Ostufer des Iseosees verbindet. Sie können mit diesem Regionalzug die folgenden Seedörfer erreichen: Iseo, Pilzone d’Iseo, Sulzano, Sale Marasino, Marone, Vello, Toline und Pisogne.

Sie können auch auf die Nähe von drei Flughäfen zählen, von denen aus Sie den Iseosee mit dem Autobahnnetz, den Bahn- und Busverbindungen erreichen können: Flughafen Bergamo Orio al Serio (40 km), Flughafen Mailand-Linate (80 km) und Valerio Catullo in Verona (95 Km).

Gardasee Nachrichten, Veranstaltungen und aktuelle Infos

Costermano Summer Fest

Costermano Summer Fest

Das Costermano Summer Fest ▶ Street Food, Konzerte und Kinderbereich ▶ von Donnerstag, 30. Mai, bis Sonntag, 2. Juni 2024 ▶ alle Infos hier…

Weiterlesen »
Vivi Vintage Garda

Vivi Vintage in Garda

Vivi Vintage in Garda am Gardasee ▶ Marktausstellung mit Vintage-Gegenständen, -Kleidung und historische Militärfahrzeuge ▶ am 25. und 26. Mai 2024 ▶ alle Infos hier..

Weiterlesen »
Malcesine in Fiore

Malcesine in fiore

Malcesine in fiore ▶ eine Blumenschau und Markt in Malcesine am Gardasee ▶ am 25. und 26. Mai 2024 ▶ alle Infos hier..

Weiterlesen »
Werbung

Neues aus Arco der Gardasee-Community

Neueste Bilder aus Arco
Neueste Videos aus Arco
Neueste Ativitäten aus der Arco-Gruppe

Teile die Seite mit Freunden

Nach oben scrollen