Peschiera del Garda

HOTEL TIPP

FEWO TIPP

TIPP

Werbung

Peschiera am Gardasee

Peschiera del Garda ist eine der Symbolstädte des gesamten Gardasees, mit mehr als zehntausend Einwohnern. Sie liegt im Süden und ist die westlichste Stadt der gesamten Region Venetien, in der Provinz Verona (die nur 40 Km entfernt ist).

Peschiera del Garda wird vom Fluss Mincio durchquert, der die natürliche Grenze zwischen Venetien und Lombardei ist.

Zur Gemeinde Peschiera del Garda gehören auch drei Weiler: San Benedetto di Lugana, Dolci und Broglie.

Die Stadt ist seit 2017 als UNESCO-Weltkulturerbe für die historische Bedeutung ihrer Festung ausgezeichnet, sie wurde nämlich jahrelang als “Pentagon” benannt.

Peschiera del Garda ist ein sehr beliebtes Reiseziel am Gardasee und wird jährlich von etwa zwei Millionen Menschen besucht. Bei so einer hohen Nachfrage mangelt es nicht an Unterkünften aller Art, von Fünf-Sterne-Hotels bis zu B&B und Campingplätzen.

Die Wirtschaft des Gebiets basiert nicht nur auf dem Tourismus, sondern es gibt auch noch eine starke landwirtschaftliche Tradition. Die Region ist für den Weinanbau des ausgezeichneten Weißweins, den Lugana, bekannt. Der Lugana hat einen frischen, weichen und leicht fruchtigen Geschmack, der sich hervorragend mit Seefisch kombinieren oder einfach als Aperitif genießen lässt.

Ein drei Kilometer langer Strand und die Panorama-Promenade, Kanäle und Brücken, wunderschöne Kirchen und historische Gebäude, Befestigungen und kleine Pfeiler: in diesem einzigartigen Seedorf, voller Geschichte und Schönheit, werden Sie einen unvergesslichen Urlaub verbringen.

Webcam in Peschiera

Gardasee My Love Shop

Werbung

Peschiera und seine Geschichte

Peschiera del Garda befindet sich in einer sehr strategischen Position und stand dank dieser auch in der Vergangenheit immer im Mittelpunkt.

Die ersten Siedlungen in der Gegend stammen sogar aus der Bronzezeit: hier wurden nämlich verschiedene Pfahlkerne und eine Vielzahl archäologischer Funde aus Keramik und Eisen identifiziert.

Während der Römerzeit (1. Jahrhundert v.Chr.) wurde die Stadt “Aralica” ernannt und war für ihren großen Fischreichtum vom See und Fluss bekannt.

Ende des 7. Jahrhunderts n. Chr. wurde Peschiera unter der Herrschaft der Langobarden nicht nur ein strategisch kommerzielles Dorf, sondern auch ein sehr wichtiges Verwaltungszentrum. In dieser Zeit erhielt die Stadt auch ihren Namen “Peschiera” und “Aralica” wurde aufgegeben.

Während des Mittelalters hatten die Herren von Verona, die Scaligeri, die Kontrolle über die Stadt. Sie wurde ab 1378 zuerst von den Visconti, dann von der Familie der Gonzaga regiert und schließlich mit den Sforza Teil der Republik Venedig. Von diesem Moment an begann das lange Projekt der Befestigung der Stadt, dessen Ergebnis eines der schönsten und vollständigsten Mauersysteme in ganz Italien war. Mit der Abzweigung des Flusses Mincio wurde Peschiera zu einer vollständig von Wasser umgebenen Stadt.

Im Jahr 1815 wurde die Stadt vom lombardisch-venezianischen Königreich erobert und zu einer der Festungen des “Quadrilatero”, dem von den Österreichern entworfenen Verteidigungssystem, das auch Mantua, Legnago und Verona als Angelpunkte hatte.

Mit dem Prager Vertrag im Jahr 1866 wurde Peschiera del Garda Teil des Königreichs Italiens und bewahrte sich die einzigartige Schönheit, die Sie heutzutage noch bewundern können.

Werbung
Altstadt von Peschiera del Garda am Gardasee
Peschiera del Garda - Altstadt

Sightseeing-Highlights in Peschiera del Garda

Die erste Sehenswürdigkeit, die Sie in Peschiera del Garda erkunden sollten, ist was die Stadt zu einem UNESCO-Weltkulturerbe gemacht hat: ihre Festung. Die Festung hatte fünf “Bastioni” (Bollwerke), die alle zwischen 1551 und 1553 erbaut wurden: Querini, San Marco, Cantarane, Feltrin und Tognon. 

Das historische Zentrum mit seinen bezaubernden Gassen und mittelalterlichen Vierteln befindet sich direkt im Inneren der hohen und imposanten Mauern aus dem 16. Jahrhundert.

Sie können die Altstadt durch Porta Verona, das ursprünglich alte Tor der Festungsstadt, oder durch die suggestive Fußgängerbrücke von Porta Brescia, die südwestlich des ersten Eingangs liegt, erreichen. Im Zentrum können Sie verschiedene Denkmäler, historische Paläste voller Geschichte und wunderschöne Brücken bewundern.

Hier gibt es auch einen echten militärischen Komplex mit zahlreichen Gebäuden wie die “Caserma XX Maggio”. Sie wurde von den Habsburgern errichtet, um Peschiera mit einem bombensicheren Krankenhaus auszustatten und wurde später zu einem Militärgefängnis. Zudem können Sie die österreichische “Palleria” besichtigen, die die Habsburger als Lagerhaus für die Kanonenkugeln genutzt hatten: ein einsatzbereites Munitionsdepot. Das wichtigste Gebäude in diesem ehemaligen Militärviertel ist sicherlich die “Palazzina Storica” bzw. “Palazzo del Comandante”. In 1853 wurden die Räumlichkeiten von den Österreichern erbaut, um die Militäroffiziere und die Kommandanten zu beherbergen. Sie haben eine große Bedeutung in der italienischen Geschichte, denn in einer seiner Hallen hielt König Vittorio Emanuele III in 1917 die “Interalleato” Konferenz mit Frankreich und Großbritannien ab, die den Sieg des ersten Weltkriegs führte. Genau hier können Sie heute das Museum besichtigen, das dem ersten großen Krieg gewidmet ist.

Piazza San Marco ist der charakteristische zentrale Platz von Peschiera del Garda. Von hier aus können Sie verschiedene Symbole der Stadt besichtigen, wie z. B. die beiden Obelisken aus dem Jahr 1500, den Palazzo del Provveditore und den Bogen mit der Uhr.

Ein weiterer berühmter Platz dieser Stadt ist die Piazza Ferdinando di Savoia oder die Piazza D’Armi mit der Pfarrkirche S. Martino aus dem 18. Jahrhundert.

Der bekannteste und meistbesuchte religiöse Ort in Peschiera ist das Heiligtum der Madonna del Frassino. Hier zieht es jährlich nicht nur viele Pilger her, sondern aufgrund der vielen Kunstwerke auch  Kunstbegeisterte aus aller Welt.

Peschiera del Garda hat ihren Besuchern noch viel mehr zu bieten. Spaß, Entspannung, Sport, Natur und viele Veranstaltungen, wie die “Straßenkünstler” im Frühjahr oder die “Calici di Stelle”, “Palio delle Mura” und “Gara delle Bisse” im Sommer.

Fahrradbegeisterte werden sich auf eine ganz besonere Radtour freuen: auf ca. 40 km führt ein wunderschöner Radweg von Peschiera del Garda entlang des Flusses Mincio nach Mantua.

Wenn Sie lieber das Leben am See genießen möchten, erwartet Sie eine breite und drei Kilometer lange Küste, an der Sie Platz für alle Bade- und Sportaktivitäten finden oder an deren Stränden mit freien Zugang Sie sich entspannen können.

Schließlich, nur 5 Km von Peschiera entfernt, befindet sich der berühmteste Vergnügungspark Italiens: das Gardaland. Vom Bahnhof gibt es alle 30 Minuten kostenlose Verbindungen zum Park und ermöglicht Ihnen und Ihrer Familie einen Tag voller Freude und Spaß.

Peschiera del Garda Porta Brescia
Peschiera - Porta Brescia
Werbung
Werbung
Zahlen und Fakten

Peschiera del Garda ist eine italienische Stadt mit 10.930 Einwohnern, die sich über 18 Quadratkilometer in der Provinz Verona erstreckt.

Es ist die westlichste Gemeinde der Region Venetien und grenzt an die Provinz Brescia und Mantua (Lombardei).

Zur Gemeinde Peschiera del Garda gehören auch die drei Gemeinden San Benedetto di Lugana, Dolci und Broglie.

Peschiera zählt zu den meist besuchten Touristenreisezielen Italiens, mit jährlich etwa 2,4 Millionen offiziellen Gästen.

Tourist Information Peschiera del Garda
Touristeninformationsbüro in Peschiera del Garda

Adresse: Piazzale Betteloni, 3, 37019, Peschiera del Garda, Verona, Italien
Telefon: +39 045 2237183
Email: ask@tourismpeschiera.info
Website: https://www.tourismpeschiera.it/en/

Wichtige Rufnummern

113: Polizei (Verkehrspolizei; Polizia di Stato)

115: Feuerwehr (Vigili del fuoco)

(803)116: Pannendienst ACI Global S.p.a. (Italienischer Automobilclub)

117: Finanzwacht (Spezialpolizei für Finanzdelikte, Guardia di Finanza)

118: Notarzt (Emergenza sanitaria)
Bergrettung

1530: See- und Küstenwacht

0649981: ADAC-Partnerclub Automobil-Club d’Italia (ACI), Via Marsala 8, I-00185 Rom

Anreise nach Peschiera del Garda

Mit dem Auto erreichen Sie Peschiera del Garda über die Autobahn A4 Mailand-Venedig bis zur Ausfahrt Peschiera. Oder Sie fahren über die Autobahn A22 Brennero-Modena: hier nehmen Sie die Ausfahrt Affi und dann fahren Sie weiter Richtung Peschiera.

Der Mandracchio-Parkplatz ist der dem historischen Zentrum am nächsten gelegene Parkplatz.

Sie können auch Peschiera del Garda bequem mit dem Zug erreichen. Die Stadt verfügt nämlich über einen wichtigen Bahnhof auf der Strecke Mailand-Venedig, an dem die Hochgeschwindigkeitsstrecke Turin-Venedig sowie die Regional- und Schnellzüge auf der Strecke Brescia-Verona halten. Sobald Sie den Stadtbahnhof verlassen haben, ist das Zentrum nur 5 Gehminuten entfernt.

Wenn Sie dorthin fliegen möchten, die nächstgelegenen Flughäfen sind Valerio Catullo in Verona (22 Km) und Orio al Serio in Bergamo (93 Km).

Gardasee Nachrichten, Veranstaltungen und aktuelle Infos

Werbung

Neues aus Peschiera der Gardasee-Community

Neueste Bilder aus Peschiera
Neueste Videos aus Peschiera
Neueste Ativitäten aus der Peschiera-Gruppe

Teile die Seite mit Freunden

Nach oben scrollen