Desenzano del Garda

HOTEL TIPP

FEWO TIPP

TIPP

Werbung

Desenzano am Gardasee

Desenzano del Garda ist eine lebhafte, dynamische Stadt, das wahre pulsierende Zentrum vom Gardasee.

Mit ihren fast 30.000 Einwohnern ist sie auch die größte Stadt am See und weit weniger vom Tourismus dominiert als die andere Orte.

Desenzano befindet sich im südlichen Teil des Gardasees, in der Region Lombardei, nur einige Kilometer von dem schönen Sirmione entfernt.

Die Stadt ist ein bekanntes Reiseziel sowohl für diejenigen, die nach Stränden und Spaß am örtlichen See suchen, als auch für diejenigen, die ihr kulturelles Wissen mit den Schönheiten dieser Gegend erweitern möchten.

Von den Spaziergängen entlang des  Sees oder einer Auszeit am Seestrand, vom Shoppen durch die belebten Straßen der Altstadt bis zum bunten Nachtleben in vielen Bars, Lokalen und Diskotheken: Unterhaltung, aber auch Entspannung, Kultur und Natur, das alles ist ein Urlaub in Desenzano.

Die Lage an der Bahnstrecke Mailand-Venedig macht den Ort zu einem bekannten Reiseziel für die Touristen, die am liebsten mit dem Zug reisen.

Webcam in Desenzano

Gardasee My Love Shop

Werbung

Desenzano und seine Geschichte

Desenzano del Garda hat sehr alte Ursprünge: Einige Ausgrabungen haben tatsächlich mehrere Pfahlsiedlungen von der sogenannten “Polada Zivilisation” aus der Bronzezeit ans Licht gebracht. Es sind sehr wichtige primitive Architekturen, die ab 2011 in das Unesco Welterbe der Menschheit aufgenommen wurden.

Zwischen dem 1. und 2. Jahrhundert beschlossen wohlhabende Familien römischer Herkunft dort ihre Wurzeln zu schlagen (einige Villen in der Stadt sind der Beweis dafür). Unter diesen Familien war ein gewisser Herr Decentius, Besitzer eines Bauernhofs und einer Villa, deren Ausgrabungen besichtigt werden können, der der Stadt Desenzano seinen Namen angeblich gegeben hat.

Im Mittelalter wurde eine Burg gebaut, die der Familie des Grafen von Sabbioneta gehörte, um die Bevölkerung vor den Invasionen der Barbaren zu schützen.

Im 12. Jahrhundert wurde das Gebiet von Kaiser Federico Barbarossa zur veronesischen Diözese zusammengefasst und bei dieser Gelegenheit wurde auch mit dem Bau einer neuen Burg begonnen.

Im Jahr 1426 wurde Desenzano der Republik Venedig angegliedert. In dieser Zeit erlebte die Stadt ein bemerkenswertes Wirtschaftswachstum: Es wurden Kirchen errichtet, eine Elite-Schule gebaut und die Befestigungsanlagen reichlich vergrößert.

Nach einer ziemlich langen Periode, in der die Stadt Plünderungen und ein wiederholtes Auftreten der Pest erlitten hat, erreichte sie die napoleonische Ära und glücklicherweise setzte sich eine ununterbrochene Aufstiegsphase fort, deren Höhepunkt mit dem Bau des neuen Piers entsprach.

In 1814 wurde die Gemeinde Desenzano Teil des Königreichs Lombard-Venetien unter strengen politischer Kontrolle, aber vor allem unter der administrativen Kontrolle des österreichischen Reiches. In dieser Zeit wurde die Stadt mehrmals von Kaiser Franz I von Österreich selber besucht, der mit großer Freude die hohe Effizienz des Bagatta Kollegium feststellte, einer namhaften Schule, die im Laufe der Zeit berühmte Persönlichkeiten der italienischen Kunst bildete.

Im Jahr 1830 wurde hier die “Società del Casino” als Treffpunkt der bürgerlichen Klasse und des intellektuellen Lebens des Risorgimento ins Leben gerufen. Der Bahnhof auf der Strecke Coccaglio-Verona wurde 1854 von Kaiser Franz I eingeweiht.

Einige Jahre später, während des zweiten italienischen Unabhängigkeitskrieges, wurde Desenzano als großes Freiluftkrankenhaus eingesetzt, um den unzähligen Verletzen der Kämpfe von Solferino und San Martino zu helfen.

Nach dem Vertrag von Zürich am 10. November 1859, der zwischen dem Österreichischen Reich, dem Französischen Reich und dem Königreich Sardinien unterzeichnet wurde, wird die Gemeinde Desenzano Teil des künftigen italienischen Staates.

Ab 1926 wurde das Suffix “del Garda” zu dem Name “Desenzano” hinzugefügt und in 1956 wurde der Ort zur Stadt ernannt.

Als Zeuge des ersten und zweiten Weltkriegs war Desenzano del Garda ein Feld blutiger Zusammenstöße und sah seine Gebäude durch Bombenangriffe leider weitgehend zerstört.
Die folgenden Jahre waren geprägt vom Wiederaufbau einer Stadt, die heute als das größte, eleganteste und lebhafteste Zentrum am Gardasee erstrahlt.

Werbung
Cafe in historischer Altstadt von Desenzano del Garda
Desenzano - historische Altstadt

Sightseeing-Highlights in Desenzano

Desenzano del Garda, das wahre pulsierende Zentrum vom Gardasee, bietet zahlreiche Sehenswürdigkeiten.

Sicherlich sollten Sie einen Besuch der spektakulären Burg nicht verpassen, die im 11. Jahrhundert gebaut wurde, um das Dorf vor den Invasionen der Barbaren zu schützen. Die Festung schenkt ein außergewöhnliches Panorama, sowie eine Terrasse am Benaco.

Wenn Sie die Burg verlassen, können Sie gemütlich durch die Straßen des historischen Zentrums zwischen den Renaissancehäusern bummeln. Hier finden Sie den Palazzo Todeschini, ein Bogengebäude, der 1580 mit einem damals innovativen Projekt gebaut wurde und heute wunderschöner Veranstaltungssort von Konferenzen und Ausstellungen ist.

Für Kunstliebhaber ist die Kathedrale von Desenzano sehenswert. Sie ist bekannt für ihr Gemälde “L’ultima Cena” von Giambattista Tiepolo und die Renaissance-Architektur, getarnt durch die Barockfassade

Weitere interessante Sightseeing-Highlights sind der Palazzo del Provveditore, die Seepromenade mit dem Denkmal für General Achille Papa (Protagonist des Ersten Weltkriegs) und ein Denkmal für die Gefallenen aller Kriege.

Sehr beeindruckend ist auch der alte Hafen mit frühmittelalterlichen Ursprung, der während der Herrschaft der Republik Venedig für seinen Getreidemarkt in der gesamten Lombardei bekannt war. Heute wird er vor allem von Touristenbooten benutzt und hier können Sie auch Boote mieten.

Wenn Sie Archäologie lieben, sollten Sie auf jeden Fall die römische Villa besichtigen, die aus den Ausgrabungen von 1921-23 geborgen wurde. Sie ist eine der bedeuteten spätantiken Villen Norditaliens, die über 240 Quadratmeter polychrome Mosaike bewahrt.

Das Archäologische Museum Giovanni Rambotti ist ebenfalls ein Besuch wert. Hier gibt es den ältesten Pflug der Welt und viele andere prähistorische Fundstücke.

Desenzano ist zu jeder Jahreszeit lebhaft, besonders auf der Piazza Malvezzi in der Altstadt und in den Straßen finden Sie Clubs, Geschäfte, Bars für Aperitifs und Restaurants.

Tagsüber können Sie an den Stränden, ausgestattet mit Sonnenliegen und Sonnenschirmen, Bars und Kiosken, Ihren Urlaub genießen. Der Blick auf die Halbinsel Sirmione und auf den Monte Baldo ist von hier wunderschön.

Für alle sportlich Begeisterte gibt es in Desenzano viele Segel-, Wasserski- und Surfschulen, Sportplätze und Reitställe. Vom Dorf Rivoltella, bekannt für seine Strände, finden Sie auch verschiedene Routen zum Mountainbiken, für einen Motorradausflug oder zum Reiten.

In der Nähe befinden sich der Parco delle Ninfee (ein Wasserpark) und der Tre Stelle Park mit einem Swimmingpool, einer Skateboard Bahn, Sportfeldern und Picknickplätzen.

Zu den Sehenswürdigkeiten gehört auch die spektakuläre Oase San Francesco, ein Naturschutzgebiet, ideal für die Vogelbeobachtung und traumhafte Spaziergänge in der Natur.

Lokale Märkte wie im alten Hafen, das Einkaufszentrum und ein Outlet fehlen auch nicht. und lassen das Shopping-Herz höher schlagen.

In Desenzano werden Sie alles finden, um einen unvergesslichen Urlaub zu verbringen.

Hitorischer Hafen von Desenzano del Garda
Historischer Hafen von Desenzano
Werbung
Werbung
Zahlen und Fakten

Desenzano del Garda ist eine italienische Stadt mit 29.582 Einwohnern. Sie ist die bevölkerungsreichste Stadt am Gardasee, hat eine Landfläche von 60 Quadratkilometern und liegt im Südlichen Bereich des Sees.

Desenzano gehört zu der Region Lombardei, in der Provinz Brescia.

Das Klima ist sehr mild, die Durchschnittstemperatur des kältesten Monats (Januar) beträgt +3 Grad Celsius und in dem heißesten Monat (Juli) ist + 23,4 Grad Celsius.

Tourist Information Desenzano del Garda
Touristeninformationsbüro in Desenzano del Garda

Adresse: Via Porto Vecchio, 34, 25015, Desenzano del Garda, Brescia, Italien
Telefon: 0039 030 3748726
Fax: 0039 030 9142209
Webseite: www.comune.desenzano.brescia.it
Email: iat.desenzano@provincia.brescia.it

Wichtige Rufnummern

113: Polizei (Verkehrspolizei; Polizia di Stato)

115: Feuerwehr (Vigili del fuoco)

(803)116: Pannendienst ACI Global S.p.a. (Italienischer Automobilclub)

117: Finanzwacht (Spezialpolizei für Finanzdelikte, Guardia di Finanza)

118: Notarzt (Emergenza sanitaria)
Bergrettung

1530: See- und Küstenwacht

0649981: ADAC-Partnerclub Automobil-Club d’Italia (ACI), Via Marsala 8, I-00185 Rom

Anreise nach Desenzano del Garda

Garda ist leicht über die Autobahn A22 Brenner-Modena zu erreichen.

Wenn Sie von Süden kommen, nehmen Sie die Ausfahrt Affi-Lago di Garda Sud (etwa 9 km entfernt), Richtung Bardolino, Garda und Malcesine.

Von Norden die Ausfahrt Rovereto Sud und dann fahren Sie über die SS249 Straße Richtung Mori, Torbole und Garda.

Wenn Sie lieber mit dem Zug reisen, können Sie zuerst nach Verona Porta Nuova fahren und von dort in die regelmäßig verkehrenden Züge nach Peschiera del Garda an der Linie Mailand-Venedig einsteigen. Von Peschiera erreichen Sie Garda mit den Buslinien der ATV (Azienda di Trasporto di Verona).

Eine weitere Option ist ein Flug zum Flughafen Valerio Catullo in Verona, der nur 30 Minuten von Garda entfernt ist.

Gardasee Nachrichten, Veranstaltungen und aktuelle Infos

Garda Trentino Trail

Garda Trentino Trail

Garda Trentino Trail ▶ ein spektakuläres Rennen in der Natur, der den Gardasee, den Ledrosee und den Tennosee umfasst ▶ am 17., 18., 19. Mai 2024 ▶ alle Infos hier…

Weiterlesen »
Werbung

Neues aus Desenzano der Gardasee-Community

Neueste Bilder aus Desenzano
Neueste Videos aus Desenzano
Neueste Ativitäten aus der Desenzano-Gruppe

Teile die Seite mit Freunden

Nach oben scrollen